Neu | Künstler | Soundtracks | Nu grooves | Rare grooves | DVD | Bücher | Merchandise | Angebote | DVD-Angebote | Lauschrausch | Alle

Edit

edit

Mark Stewart

Mark Stewart: Neues Studioalbum Edit,

Zum Frühjahrsbeginn 2008 kehrt eine Legende, die die Musikwelt nachhaltig beeinflusste, mit neuem Studioalbum zurück: Mark Stewart. Das mittlerweile 6. Album Edit entstand in London, Wien, Bristol und Berlin. Nach zahlreichen Kooperationen mit Tricky, Massive Attack, Chicks on Speed, Adult oder Primal Scream widmet sich Mark Stewart wieder seiner eigenen Karriere und wird 2008 weltweit touren.

Als Kopf und Sänger der einflussreichen Bristol Post-Punk Legende The Pop Group (1978–80), benutze Stewart schon als Teenager das Mikrofon als Waffe. In einer Zeit als Thatcher, Reagan, und der Kalte Krieg das öffentliche Stimmungsbild trübten, waren The Pop Group einer der radikalsten musikalischen Erscheinungen, die schnell über die Grenzen Englands hinaus bekannt wurden. Der bis dahin noch nie gehörter Mix aus Punk, Funk, Dub, Jazz und Noise, kombiniert mit den politischen Slogans und Texten (We are all Prostitutes) von Mark Stewart, zählt zum Eindrucksvollsten und Provokativsten was Ende der 70er Jahre zu hören war.

Nach Auflösung der Band Anfang der 80er Jahre formierten Mitglieder der Pop Group neue Bands: Rip Rig & Panic (mit der damals noch unbekannten Neneh Cherry), Pigbag (mit Top 10 Hit „Papa’s Got A Brand New Pig Pag“) oder Maximum Joy. ??Mark Stewart entwickelte seine Solokarriere, nach einem kurzen Ausflug mit den New Age Steppers, unter dem Namen Mark Stewart & the Maffia weiter. Sein Freund, der Produzent und ON-U Sound Betreiber Adrian Sherwood, zeichnet verantwortlich für die Produktion der Alben und mischt die Maffia auch während den Tourneen. Mit Doug Wimbish, Skip McDonald und Ausnahmedrummer Keith LeBlanc konnte Stewart eine der interessantesten Rythmus Combos rekrutieren, die bereits mit James Brown, Madonna, Africa Bambaata, George Clinton, Tackhead und vielen anderen gearbeitet haben.

Die Solo-Alben des „Godfathers“ der Musikszene Bristols gelten als richtungsweisende Meilen-steine. Verschiedenste Genres finden in einer einzigartigen und unkonventionellen Melange zusammen: Dub, Funk, Punk, Techno, Electro, Noise - untermalt mit den typischen politischen Texten und Slogans. Alben wie As The Veneer Of Democracy Starts To Fade oder Learning To Cope With Cowardice haben Spuren hinterlassen: Massive Attack, David Bowie, Nine Inch Nails, Carl Craig, Asian Dub Foundation oder Nick Cave benennen Mark Stewarts Alben als einen maßgeblichen Einfluss.

Auf Edit skizziert Stewart persönliche Befindlichkeiten mit seiner unverwechselbaren Stimme in bis dato ungewohnt melodischer Herangehensweise (Loner, Rise Again oder Secret Suburbia), gewohnte energisch brachiale Cut-up-Collagen (Freak Circus, Radio Freedom, The Puppet Master), ein zerbrechlich wirkendes, fast abstraktes Almost Human oder eine sehr ungewöhnliche Yardbirds Coverversion Mr You’re Better Man Than I (mit Ari Up von The Slits). Edit ist das Reisetagebuch eines ungewöhnlichen Künstlers, dem man mit einer einfachen Genrezuweisung nicht gerecht wird.

Das sagt die Presse zu Mark Stewart:

STYLE: "...das Produkt eines hochoriginellen, hellwachen und vor allem unabhängig arbeitenden Geistes."

WOM MAGAZIN: "Mark Stewart muss man sich zu Füßen werfen."

INTRO: "Stewart ist ein Virtuose, ein begnadeter Handwerker, der im entscheidenden Moment seinem Wahnsinn freien Lauf lässt und nicht mehr kühl kalkuliert."

SPEX: »ein hartes, politisches, eklektisches und ungemein wegweisendes Werk«

TAGESSPIEGEL: »so scharf gewürzt, dass die Zunge brennt«

DIE WELT: »...die Welt der Klänge kommt immer noch nicht zur Ruhe«

DIE ZEIT: »Explosion mit Botschaft!«

FRANKFURTER RUNDSCHAU: .»....souveränes Comeback«

TAZ: »...einfach nur zeitgemäß«


Ausschau:

Die Dokumentation ON/OFF: Mark Stewart - from the Pop Group to the Maffia von Tøni Schifer wird ab August in einigen Kinos und auf Filmfestivals zu sehen sein. ??Der Film zeichnet den Weg des Sängers vom Beginn von The Pop Group bis in die Gegenwart nach. Schifer begleitete Mark Stewart über mehr als 2 Jahre. Ein liebevolles Portrait, abgerundet mit Interviews mit u.a. Mark Stewart, Adrian Sherwood, Daniel Miller (Mute Records), Nick Cave, Mick Harvey, Doug Wimbish, Skip McDonald, Keith Leblanc, Douglas Hart (The Jesus & the Mary Chain), Fritz Catlin (23 Skidoo), Jon Spencer, Gareth Sager (The Pop Group, Rip Rig and Panic) und vielen anderen, Livemitschnitten und Musikclips. Die DVD wird im Oktober bei Monitorpop veröffentlicht.



cdhw105 | 2lp

()

18.90 EUR

Tracklist

intro
rise again
loner
the puppet master
strange cargo
secret suburbia
almost human
freak circus
mr you're better than I
radio freedom
secret outro

vinyl bonustrack: the lunatics are taking over the asylum

Details

limited double vinyl with bonus track
Bestellnummercdhw105
2008-04-17
OTTO; OR UP WITH DEAD PEOPLE (BRUCE LABRUCE)

2lp
18.90 EUR

()

Mark Stewart: ON/OFF

dvd
16.90 EUR

()

© 2017 Crippled Dick Hot Wax! | All prices incl. VAT | Imprint | English